Auf unserer Veranstaltung am 13. August 2016 wurde folgende Resolution verabschiedet:

Rostocker Erklärung

Wir ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger und Bürger Mecklenburg-Vorpommerns verfolgen seit mehr als zwei Jahrzehnten das Unvermögen der Landespolitik, sich auf einen Standort für ein neues archäologisches Landesmuseum zu einigen. Daher begrüßen wir das jüngst erstellte unabhängige Gutachten, welches Rostock landesweit die besten Standortvoraussetzungen bescheinigt. Eine attraktive Immobilie, inklusive Fläche für einen modernen Erweiterungsbau, ist vorhanden. Durch den neu geschaffenen Studiengang für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Rostock wäre eine direkte Verknüpfung zu Forschung und Lehre gegeben. Von allen Standortbewerbern hat Rostock das größte Besucherpotential. Deshalb fordern wir die Politiker dieses Landes auf, sich unabhängig von Lokalpatriotismus und Parteizugehörigkeit für den objektiv besten Standort, nämlich Rostock, zu entscheiden und die Planungen für das archäologische Landesmuseum nicht weiter zu behindern.

Wir fordern einen schnellstmöglichen Landtagsbeschluss zum Standort des archäologischen Landesmuseums!

Banner